Best-of-Abend zur Projektpräsentation

Mittlerweile gehört der Best-of-Abend, der im Rahmen der Projektpräsentation der neunten Klassen stattfindet, schon fest zum Kalender unserer Realschule. Doch muss man sagen, dass der Abend deshalb noch lange keine gewöhnliche und langweilige, immer gleiche Veranstaltung ist. Ganz im Gegenteil, wie die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen auch dieses Mal wieder eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Nachdem sie vier Wochen lang an Themen aus unterschiedlichsten Gebieten gearbeitet hatten und die Ergebnisse dann vor den achten Klassen präsentiert hatten, stand am 27. Februar für vier Gruppen mit dem Best-of-Abend ein Höhepunkt, aber auch eine große Herausforderung an. Zum ersten Mal vor einem so großen Publikum präsentieren (es kamen dieses Mal über 100 Zuschauer in die Aula), das zudem größtenteils aus Erwachsenen besteht, ist mit Sicherheit keine leichte Übung und sorgte doch für eine gehörige Portion Lampenfieber. Dennoch schlugen sich alle unglaublich souverän, sei es in der Handhabung des Mikrofons oder aber im Vorstellen von Schauspieleinlagen, Interviews oder beim Durchführen von Versuchen. Durch den Abend führten Latisha Schnitzler und Sophia Gronau aus der 9b, die beide zudem noch mit ihren Gruppen präsentierten. Die Zuschauer, unter ihnen die Bürgermeister Herr Glashauser und Herr van der Weck, die Schulleitung, viele Lehrer und Eltern bekamen äußerst interessante und abwechslungsreiche Präsentationen zum Waffenrecht in den USA, der kirchlichen Rechtsprechung im Mittelalter, erneuerbaren Energien und den Olympischen Spielen 1972 geboten, was sie auch mit großem Applaus bedachten.

Zudem versorgten die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen die anwesenden Gäste wieder mit Essen und Getränken, um diesen den Abend neben den sehr gelungenen Präsentationen auch kulinarisch noch zu „versüßen“.

089/901 08 26 0