KNIGGE-Abend an der Realschule Aschheim

Hätten Sie gewusst, dass Spaghetti nur mit einer Gabel gegessen werden sollten oder dass benutztes Besteck nicht mehr das Tischtuch berühren darf? War Ihnen bekannt, dass beide Hände bis zum Handgelenk auf den Tisch gehören, das Anstoßen der Gläser bei einem gemeinsamen Trunk nicht mehr üblich ist oder Salat nicht mit dem Messer geschnitten werden sollte? Nein? Dann hätten auch Sie beim „Knigge“-Abend der St.-Emmeram-Realschule Aschheim Ihr Wissen rund um das Benehmen bei Tisch auffrischen können.

Aufgrund der Tatsache, dass immer mehr Vorstellungsgespräche bei einem Essen geführt werden, initiierte die Hauswirtschaftslehrerin und Zuständige für die Berufsorientierung, Frau Andrea von Both, in einer engen, guten Kooperation mit dem Hotel „Zur Post“ in Aschheim eine außergewöhnliche Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe. Fesch gekleidet verbrachten die Jugendlichen bei einem leckeren Drei-Gänge-Menü im Restaurant des Hotels unter den strengen Augen Ihrer Lehrerin einen lehrreichen, aber auch sehr unterhaltsamen Abend. Sie lernten nicht nur die üblichen „Benimm-Regeln“ kennen, sondern erfuhren auch einiges über das Leben des Herrn Knigge oder über die zahlreichen Besteck- und Glasvariationen, die bei einem mehrgängigen Menü aufgedeckt werden. „Der Knigge-Abend war spitze“, erklärt Schüler Yannik Hauck. „So macht Unterricht sogar abends wirklich Spaß!“.

 

089/901 08 26 0